Mehrere Familien (MAX! und Homematic) über ein Radio?

#1

Hallo, ich habe ein CC1101-Modul über SPI an einen RPi angeschlossen und die Familie Homematic konfiguriert. Das Modul wird erkannt, zumindest deute ich die Log-Meldungen so:

12/13/17 21:16:33.327 Module HomeMatic BidCoS: Created HomeMatic BidCoS central with id 0, address 0xFD0001 and serial number VBC9944745

Kann ich das selbe Radio auch für MAX! benutzen oder brauche ich dafür ein zweites Radio? (MAX!-Geräte sind billiger als Homematic-Geräte, manche Geräte gibt es aber nur für Homematic, deshalb will ich beide Familien nutzen.)

Herzliche Grüße,
Wolfgang

#2

Ich stehe vor exakt dem gleichen Problem, und meine Recherchen haben ergeben, das ein CC101 wohl beides kann, aber nicht gleichzeitig.

Es wird eine andere Firmware bzw. ein anderes Protokoll benötigt. Auch mein HM-MOD-RPI-PCB kann kein Max!, sondern nur BidCos.

#3

Da es sich bei beiden um Protokolle mit Rückkanal handelt, geht es nicht über ein Modul.

Der CC1101 kann in der 868MHz-Konfiguration mit Max! und Homematic über SPI funken. Da ja aber “ständig” auf Antworten der Geräte gehört werden muss und homegear pro Familie exklusiven Zugriff auf das Modul benötigt, geht prinzipbedingt nicht beides gleichzeitig mit einem Modul.

Ich habe bei mir auch Homematic und Max im Mischbetrieb. Homematic über meinen CC1101-SPI-Adapter und Max! über einen als CUL (aculfw) geflastehn Max!Cube.

Was ginge wäre an spidev0.0 und an spidev0.1 jeweils ein Modul zu betreiben. Da muss man dann nur schauen, dass die GPIO’s für GDO getrennt gehalten werden.

HM-MOD-RPI-PCB ist ein seriell angesprochenes Modul, dadurch hat @job was die Firmware angeht völlig recht. Es ist quasi der offizielle CUL von eq3 und da ist eben kein Max! in der Firmware implementiert, anders als bei der culFW.
Ein CC1101 über einen ATMega (culFW) am seriellen Port des Pi’s sollte funktionieren. Auf dem Selbstbau-CUL wird ja ein Arduino Pro Mini benutzt, also ATMega 328p mit FTDI USB-Seriell-Adapter. Den könnte man weglassen und den ATMega direkt anschließen.

Homegear auf Raspbian Stretch mit Max!
CRC Failed CC1101 Max!
#4

So, mit zwei separaten Radios geht es:

Great! Jetzt kann ich die günstigen MAX!-Geräte benutzen und da, wo es in der MAX!-Linie nichts gibt Homematic-Geräte einsetzen.

Sehr schön, tolles Projekt!

Cheers,
Wolfgang

2 Likes
Intertechno oder mehrere CC110x Module direkt via SPI am Raspberry Pi
#5

Zur Ergänzung:

Homematic bietet AES signierte Befehle, Max! ist gänzlich unverschlüsselt.

#6

Hallo Wolfgang,

hättest Du dazu noch etwas Info, wie Du die Umsetzung gemacht hast.
Ich habe auch gerade vor so was zu machen, da ich auch Homematic und Max Geräte unter einen Hut bekommen möchte.

Grüße
Till

1 Like
#7

Das war am Ende ganz einfach. Ich habe die beiden Radios mit dem RPi verbunden, die Clk, MISO und MOSI-Leitungen der SPI-Schnittstelle werden von beiden gemeinsam genutzt. Bei den Chipselect-Leitungen braucht aber jedes Modul seine eigene Leitung: CE0 (Pin 24) für Homematic und CE1 (Pin 26) für MAX!. Auch die Interrupt-Leitungen (GDOx am Radio) müssen getrennt sein: GPIO25 für Homematic und GPIO24 für MAX!.

Die Konfigurations-Snippets dazu sind dann für Homematic:

[TI CC1101 Module]
id = My-CC1101
deviceType = cc1100
device = /dev/spidev0.0
responseDelay = 100
interruptPin = 2
gpio1 = 25

und für MAX!

[TI CC1101 Module]
id = My-MAX-CC1101
deviceType = cc1100
device = /dev/spidev0.1
responseDelay = 45
interruptPin = 2
gpio1 = 24

Wie das ganze im Aufbau aussieht sieht man ja weiter oben auf dem Foto. Funktioniert gut.

Cheers,
Wolfgang

3 Likes
CC1101 RPi SPI Adapter