Hardware Dongles zur Kommunikation - Erste Schritte


#1

Hall zusammen,

nachdem ich mich die letzten Wochen mit der Software befasst habe und mein Smart Home mit Komponenten versehen wurde kommt nun die frage der Dongles auf.

Ich werde auf Grund der Hardware folgende Funkstandards koppeln müssen:

  1. KNX Funk
  2. Enocean
  3. Zigbee

1+2 sind ja voll implementiert, bei 3. Bin ich ziemlich sicher das es nicht drin ist und das man hier einen Umweg geehen muss.Stichwort Zigbee2MQQT

Erste frage stimmt das?

Zweite Frage würdet ihr alles über USB Dongles anschließen oder teilweise auch in den UART Bus auf dem raspberry hängen?

Dritte frage wäre dann wo bekommt man solche Adapter her so das diese auch sicher mit Homegear funktionieren.

Ich gehe davon aus das einiges bereits in dem ein oder anderen Topic beschrieben wurde, so richtig gefunden was ich suche habe ich nicht. Falls es sowas also schon gibt ist ein Link natürlich auch Gold wert.

Gruß und danke

Der Doc
(Felix)


#2

Hi Felix,

aeh, KNX Funk ist nicht implementiert, nur KNX als Bus.

– Micha


#3

Sers Felix,

das siehst du alles schon recht richtig :wink:

Zu KNX ich kann ich leider gar nichts sagen. Enocean muss einfach nur den USB300 Chipsatz nutzen, damit homegear damit sprechen kann. Ich betreibe bei mir ohne Probleme den USB300-USB-Stick, du kannst aber genauso EnOceanPi einsetzen. Schlussendlich ist beides ja ein serielles Interface, ob jetzt über USB oder UART bleibt sich gleich.

Hier kommen wir aber genaugenommen schon zum Problem. Der Pi hat nur eine seriellen Schnittstelle am GPIO und wenn die belegt ist (EnOceanPi) kann ma z.B. kein HM-MOD-RPI-PCB oder RazBerry mehr aufstecken.

Das ist der Grund, weswegen ich für z.B. Homematic und Max ein SPI-Modul gebaut hab, da Homegear ja zum Glück das Funkmodul direkt ansprechen kann.
Gleiches gibt es als Prototyp für Zigbee. Zigbee wir demnächst auch komplett in Homegear unterstützt werden, auch wieder über verschiedene Funkmodule.

Mit USB hast momentan die meiste flexibilität. Stabiler und von der Kommunikation her besser, sind die direkt angebundenen Module.
Durch homegear-gateway kannst du dir ja quasi Acces Points für das entsprechende Protokoll bauen und diese im Haus verteilen.


#4

Zigbee2mqtt benutze ich.

Hier ist mein Ansatz zur Anbindung in Node blue.
https://forum.homegear.eu/t/flow-zigbee2mqtt-harmony-api/2666


#5

Hey,

danke noch für die Antworten. Durch Fasching ist es jetzt etwas in den Hintergrund gerutscht aber das ist ja jetzt auch vorbei.

Nochmals kurz zum klar stellen knx Funk geht nicht? Gibt es keinen dongle oder ist es nicht implementiert? Hab im Haus jetzt auch einen Adapter von Kabel auf Funk. Damit müsste ich mich ja dann aber verbinden können oder?

Gibt es dann einen Adapter wo ich die knx Kabel auflegen kann oder wie funktioniert das?

Des USB mit tcm300 hab ich jetzt mal. Das wird dann das erste Prinz. An Zigbee traue ich mich noch nicht ganz ran wollte erstmal mit einem fertig implementierten Protokoll starten.

Gruß
Der Doc


#6

Hey @dr_snuggles,

Nochmals kurz zum klar stellen knx Funk geht nicht? Gibt es keinen dongle oder ist es nicht implementiert? Hab im Haus jetzt auch einen Adapter von Kabel auf Funk. Damit müsste ich mich ja dann aber verbinden können oder?

Direkt geht es (noch?) nicht, KNX-RF ist nicht in Homegear implementiert. Mit einem “Adpater” Funk <-> Bus koennte es theoretisch funktionieren, dann braucht man nur noch einen KNX-IP-Gateway. Wie gesagt, theoretisch … mangels Devices kann ich es leider nicht testen.

Gibt es dann einen Adapter wo ich die knx Kabel auflegen kann oder wie funktioniert das?

Du brauchst einen KNX-IP-Gateway. Noch kann man den KNX-Bus meines Wissens nach nicht direkt an Homegear “anklemmen”. @sathya: korrigier mich bitte, sollte es in irgend einer Weise schon per USB-Dongle funktionieren :wink:

– Micha


#7

Danke Micha!

Hast du eine preferenz / Vorschlag für so einen knx ip Gateway

Gruß
Der Doc


#8

Also ich hab hier ein ENERTEX 1150 KNXnet/IP Interface … das tut soweit wie es soll. Ist allerdings nur eine Testinstallation, ich weiss nicht ob 35 Telegramme/Sekunde fuer den Livebetrieb ausreichen.

– Micha


#9

Ok dann schau ich mir das mal an. 35 Telegramme pro Sekunde ist aus meiner Sicht schon einiges, allerdings null Erfahrung mit dem knx bus system was da so an traffic drüber fließt.

Bei mir wäre es nur die licht Steuerung weiß nicht ob ich da mehr brauche