GUIs für die Verwaltung von Homegear

Hallo zusammen,

Die Admin UI von Homegear selbst ist ja noch in einem sehr frühen Stadium. Insbesondere gibt es keine Möglichkeit Homematic/MAX! unkryptisch zu konfigurieren oder Geräte zu verknüpfen. Ich ntuze im Moment Homematic Manager. Klappt, aber schön und einfach zu nutzen ist es nicht. Daher habe ich mir verschiedene Gedanken gemacht, was sonst möglich ist, um Homegear zu konfigurieren. Allerdings sind die gefundenen Informationen teils unvollständig, veraltet oder unübersichtlich. Vllt. kann ja jemand bei den Alternativen, die ich gefunden habe, aufklären.

  • Anscheinend konnte man mal die Oberfläche der CCU ReGaHss für Homegear installieren, und es damit konfigurieren. Geht das noch? Alle verweise aus dem Post sind mittlerweile nicht mehr erreichbar. ([Gelöst] Homegear in lxccu einbinden)

  • Homegear gibts ja auch als Addon für die CCU2/3. Dann hätte man ja auch wieder eine Oberfläche für HomeGear. Läuft das auch unter OCCU? Kann das dann alles, was Homegear kann, oder nur die Module? mich interessiert vor allem MAX!.

  • Gibt es sonst noch UIs, mit denen man Homematic / MAX! konfigurieren kann? Ich brauche was zum Verknüfen von Devices, Erstellen von Zeitplänen, usw. - halt alles, was man mit der UI der CCU auch machen könnte.

Viele Grüße
Stefan

Mit der CCU/oCCU kenne ich mich leider gar nicht aus. Für das Wochenprogramm hatte @Zennix mal was geschrieben: Homegear Script Editor

Ja, das sind halt nur alles so separate Insellösungen, die man aneinander frickeln muss. Wie verwaltest du denn deine Homegear Geräte?

Mit der Admin-UI… wobei ich aber auch keine verknüpften Geräte mehr habe. Vielleicht kann @Micha was zu der Roadmap im Bezug auf Verknüpfen der Admin-UI sagen?

Ich realisiere meine Abhängigkeiten komplett in node-blue, auch wenn ich verstehe, dass mann die Geräte direkt verknüpfen will.

Hi @AndrejDelany,

was genau fehlt dir denn alles an der AdminUI, bzw. was meinst du mit “keine Möglichkeit Homematic/MAX! unkryptisch zu konfigurieren”?

Direktverknuepfungen gehen mit der AdminUI (noch) nicht, das ist korrekt. Aber das ist einfach der Tatsache geschuldet, dass es ein reines Homematic/MAX! “Feature” ist. Es ist auf meiner ToDo-Liste … da ich allerdings festgestellt habe, dass eine “Verknuepfung” per Node-BLUE von der Geschwindigkeit her fast identisch mit einer Direktverknuepfung ist, habe ich erst einmal andere Dinge reinprogrammiert :wink:

Das Homegear-Addon fuer die CCU kann man nicht mit dem “normalen” Homegear vergleichen. Es gibt nur ein paar Module (Sonos, EASY LED, EASYCam & ein paar Miscellaneous-Geraete) und eine Mini-AdminUI. Es war dafuer gedacht, ein paar Geraete in die CCU zu bringen, mehr nicht.

Sofern du von den Direktverknuepfungen mal absiehst, kannst du mit der AdminUI & Node-BLUE eigentlich alles machen was auch mit der CCU machen koennte … mir faellt jetzt jedenfalls spontan nichts wirklich wichtiges ein was fehlt. Belehrt mich bitte eines Besseren :wink:

– Micha

1 Like

Hi @Micha,

Für die “kryptische” Konfig habe ich mal ein Beispiel angehängt:

Hier muss man Beispielsweise für den Freitag die Zeitspannen eines Zeitplans für ein Thermostat festlegen. ENDTIME_FRIDAY_1 = 960 bedeutet z.B. das die erste Zeitspanne bei Minute 960 des Tages endet, also 16 Uhr. Über TEPERATURE_FRIDAY_1 legt man dann die entsprechende Temperatur dieser Zeitspanne fest. Das ist echt super unübersichtlich, weil man sich dafür durch 19 Seiten mit Parametern wühlen muss und man wirklich sehr schnell Fehler macht.

Die CCU stellt das halt deutlich übersichtlicher dar:

Abgesehen davon kann man über die CCU die Geräte auch direkt steuern. Die Direktverknüpfungen haben halt den Vorteil, dass man nichts selbst modellieren muss. Gerade bei der Synchronisation zwischen zwei Thermostaten oder einem Wandthermostat und einem Thermostat im selben Raum stelle ich mir das über Node-BLUE sehr kompliziert vor.

lg Stefan

Hi @AndrejDelany,

ah, du meinst die Heizprofile bzw. Konfigurationsparameter. Ja, da gebe ich dir recht … gerade bei den Thermostaten sind das echt viele Daten. Wenn du die Heizprofile konfigurieren willst wuerde ich dir aber eh den dafuer vorgesehenen Editor empfehlen. Den findest du beim jeweiligen Wand-/Heizkoerperthermostat direkt neben dem Button “Konfigurationsparameter bearbeiten”:


Das ganze sieht dann so aus:

Wenn du die CCU eh im Einsatz hast, kannst du natuerlich die Direktverknuepfungen einmal dort anlegen (das macht man ja nicht alle Nase lang …) und fuer den Rest dann Homegear verwenden. Sofern du HomematicIP-Komponenten im Einsatz hast waere dies aktuell auch der einzige Weg diese mit Homegear zu verwenden.

Eine “Verknuepfung” per Node-BLUE waere fuer den Fall, dass ein Wandthermostat ein oder mehrere Heizkoerperthermostate steuern soll, wie folgt:


Die Installation & das Setup der Frontend-UI fuer Homegear waere (aktuell noch) etwas umfangreicher …

– Micha

2 Likes

Hi @Micha,

Das sieht ja echt praktisch aus! Den Button “Heizprogramme bearbeiten” gibt es bei mir nur leider nicht. Ich setze über MAX! folgende Thermostate ein:

  • BC-RT-TRX-CyG
  • BC-RT-TRX-CyG-3
  • BC-RT-TRX-CyN
  • BC-TC-C-WM-4

Laut Doku (https://ref.homegear.eu/family.html?familyLink=max!&familyName=MAX!) gibts noch zwei weitere Typen. Zu denen kann ich aber nichts sagen.

Ab welcher Version gibt es den Button denn? Bei mir läuft 0.7.40-2948 über Docker (homegear/rpi-homegear:latest). Eine CCU nutze ich (noch) nicht - ich hatte nur überlegt, ob ich meine Homematic Komponenten von Homegear nach oCCU umziehe, um mehr Bedienkomfort zu haben.

Bezüglich der Synchonisiation über Node-BLUE: Das müsste man dann aber für beide Richtungen machen, oder baut man sich dann eine Endlosschleife? Und noch ein Flow für die Betriebsmodi (à la Automatik, Manuell, usw.), oder?

lg Stefan

Hi @AndrejDelany,

du hast die Stable Version von Homegear installiert, da ist die aktuelle Version der AdminUI noch nicht dabei. Bei den nightly Docker-Images gab es aber IIRC auch ein paar Probleme mit der Installation der AdminUI, ich weiss nicht ob die mittlerweile gefixt sind. Auf jeden Fall waere im nightly die Moeglichkeit gegeben, die Heizprogramme zu bearbeiten.

Du musst in Node-BLUE den Flow so aufbauen, dass du ein “fuehrendes” Device hast, welches den anderen die Einstellung vor gibt, z.B. mit einem Wandthermostat die Heizkoerperthermostate zu steuern. Anders herum waer auch eher … hm … komisch :wink:

– Micha

Hi @Micha,

Du musst in Node-BLUE den Flow so aufbauen, dass du ein “fuehrendes” Device hast, welches den anderen die Einstellung vor gibt, z.B. mit einem Wandthermostat die Heizkoerperthermostate zu steuern. Anders herum waer auch eher … hm … komisch :wink:

Jo, das stimmt in dem Fall. Wenn man aber zwei normale Heizungsthermostate hat, dann ist es schon doof eines als führend zu definieren. Mit der direkten Verlinkung geht das bidirektional.

Auf jeden Fall waere im nightly die Moeglichkeit gegeben, die Heizprogramme zu bearbeiten.

Ah, okay, ich schau mal rein, obs klappt. Wobei das Docker nightly auch schon zwei Monate alt ist :cry:
https://hub.docker.com/r/homegear/rpi-homegear/tags

Hi @AndrejDelany

Das geht auch, dann kannst du die gleiche “Verknuepfung” einfach in anderer Richtung anlegen. Um einen Ping-Pong-Effekt zu vermeiden gibt es die “Feedback loop prevention” im variable-in-Knoten :wink:

– Micha

1 Like

Hallo,

Eine Frage dazu noch. In der Download Section von Homegear (https://homegear.eu/downloads.html?version=0.7&system=debian_stretch) wird Version 7.45 als stable gelistet. Über den Container homegear/rpi-homegear:latest bekommt man aber 7.40. Ist das so beabsichtigt oder hängen die Versionen der Container hinterher?

Stefan

Die Container hängen leider hinterher… @sathya hatte das schon mal irgendwo erwähnt.