Temparatursensor/Thermometer und HM-MOD-RPI-PCB: Idee gesucht

Moin,

ich nutze das HomeMatic-Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB, um HomeMatic-Heizkörper-Thermostate anzubinden, funktioniert bestens.

Da die im Thermostat eingebauten Thermometer wegen der Nähe zum Heizkörper nicht die korrekte Raumtemperatur messen, möchte ich einen separaten Temparatursensor/Thermometer nutzen. Auch möchte ich die Außentemperatur messen können.

Gibt es irgendwelche Sensor-Modelle, die mit HM-MOD-RPI-PCB gekoppelt werden können und preiswert sind. Von HomeMatic selbst scheint es nichts zu geben. Man kann natürlich einen sonst unbenutzen Thermostat nehmen, ohne ihn an eine Heizung anzuschließen; diese Lösung ist mir aber zu teuer, zu groß und irgenwie nicht elegant.

Ich dachte eher an einen preiswertes, vielleicht sogar batteriebetriebenes, unauffälliges Bauteil im Euro-Bereich. Oder einen Sensor einer Wetterstation, so zwischen 10 und 15 Euro.

Die Aufgabenstellungs ist also recht einfach, ich finde jedoch nichts Passendes.

Oder gibt es eine andere Lösung zum Anbinden eines Temperatursensors, bei der der Platz für das Funkmodul HM-MOD-RPI-PCB auf der Steckerleiste des Rapsberrys nicht belegt werden muss?

Für Ideen und Hinweise wäre ich sehr dankbar.

LG Klaus

Die Raumthermostate? HM-TC-IT-WM-EU. Kosten als Bausatz zum Zusammenstecken um die 30 €. (Aufbaudauer für ein 10-jähriges Kind ca. 5 Minuten.)

Es ist auch nicht damit getan, einen Temperatursensor zu haben. Du musst diesen auch noch als Raumthermostat einbinden. Das geht auch nicht so ohne weiteres, falls überhaupt. Alles in allem eine üble Bastelei, die man sich mit dem Raumthermostat vollständig sparen kann. Wenn du also nicht Hunderte von Temperaturfühlern brauchst, lohnt sich der ganze Aufwand nicht. Ich verschwende meine Zeit lieber mit Dingen, wo ich keine schlüsselfertige Lösung für 30 € bekommen kann.

1 Like

Auch wenn ich grundliegend bei @job bin, so möchte ich der vollständigkeithalber noch https://asksinpp.de/ erwähnen.

1 Like

Klasse Seite … das hier finde ich toll und könnte ich gut gebrauchen:

Das e-Paper-Ding von Homematic hat mir ein zu kleines Display, da passt zu wenig drauf für meine Wünsche.

1 Like

Danke für eure Hinweise!

Ganz so weit wollte ich gar nicht gehen; es reicht mir tatsächlich, einfach einen unabhängigen Zemperatursensor am Start zu haben, er muss gar nicht in die Regelkreisläufe des Thermostats eingreifen. Aber HM-TC-IT-WM-EU für 30 € ist ja vielleicht noch drin…

Achso, wenn eine Verknüpfung mit Homematic nicht notwendig ist, dann gibt es noch die Xiaomi Sensoren und zigbee2mqtt. Die kosten so um 10 € und sind batteriebetrieben. Du brauchst allerdings noch einen zigbee-stick. Nochmal 10-15 €.