CC1101 RPi SPI Adapter


#8

Hab übrigens gerade das Modul hier ausprobiert: https://de.aliexpress.com/item/RTC1101-high-performance-wireless-FSK-transceiver-module-CC1101-radio-transceiver-chip-600-meters-1200bps-433-Mhz/32472259186.html

Laut Beschreibung sollte es ein 433 sein, die Antennekonfiguration sieht allerdings nicht nach 433 aus und ich kann einen HM-LC-Sw1-Pl-2 über 4m schalten.

Ginge das mit einem 433 Modul? @sathya?

(Grün: bekanntes 868 Modul, blau “neues” unbekanntes Modul)



#9

Moin,

nein - ich habe keine bestellt. Hat mehrere Gründe (zu viele offene Baustellen) und nach Abwägungen ob ich mit homegear/openHab2 weitermache oder wieder zu fhem zurückkehre, ist die Entscheidung für letzteres gefallen. Mir ist der Zeitaufwand doch einfach zu hoch, meine aktuelle Probleme mit hg/oh2 lösen zu wollen. Also erst einmal nicht …

Gruß, machnetz


#10

In meiner Erfahrung nur sehr unzuverlässig. Geh mal 10m weg, wenn’s dann immer noch zuverlässig funktioniert, ist es ein 868-MHz-Modul.


#11

Danke, werde ich ausprobieren…


#12

So,

kann bestätigen, dass das “blaue” Modul ohne Probleme durch meine komplette Wohnung funkt: https://de.aliexpress.com/item/RTC1101-high-performance-wireless-FSK-transceiver-module-CC1101-radio-transceiver-chip-600-meters-1200bps-433-Mhz/32472259186.html
Allerdings kann ich nicht empfehlen es zu bestellen, weil es laut Beschreibung ein 433MHz Modul ist.

Werde dann mal das “rote” Modul hier testen.
https://de.aliexpress.com/item/2PC-Lot-E07-868MS10-CC1101-868MHz-Long-Range-1000m-SPI-Transceiver-Module-Original-CDSENET-Wireless-Data/32800599482.html

@DasKleingedruckte - werde damit denke ich einen Version mit U.FL-Buchse bauen. Muss aber zugegeben, dass ich antennentechnisch nicht bewandert bin. Wenn mir da also einer Hilfestellung geben kann?


#13

So, das rote Modul funktioniert ohne Probleme mit Homegear als “normales” CC1101-Modul. Die Module machen einen guten Eindruck, nicht so wie der sonstige Chinakram.

Ich werde damit jetzt mal eine Adapterplatine mit U.FL-Buchse designen, die habe ich mittlerweile hier, inklusive Adapter und Antenne, wie im Bild zu sehen. Das ist natürlich der Testaufbau mit Fädeldraht.


Funk-LAN Gateway + HM-CFG-LAN
#14

cool, ein “SPI SPI Adaptor”. Ok. V0.2 lässt grüßen :wink:


#15

Hi pmayer,

coole Sache und Danke für Dein Engagement!

Das sollte so ohne Probleme funktionieren, ist nicht perfekt, aber ok.

Entweder gehört direkt an das Modul eine Antenne mit lambda/4 Länge, also 8.5cm bei 868MHz, angelötet, oder eine Antennenzuleitung mit angepasster Impedanz (=50 Ohm), wenn die länger ist als ungefähr lambda/10 = 8mm. Sonst treten Reflexionen auf. Das geht gut mit einer Streifenleitung oder einem Coplanar Waveguide (mit oder ohne Massefläche), also nichts anderes als eine von einer Massefläche umgebene Leiterbahn, eine Art Koaxialleitung “für arme Leute”. Für eine gute Dimensionierung hilft das kostenlose Tool TXLine oder einer von vielen Line Impedance Calculatorn im Netz. Bei einer zweilagigen Platine kannst Du mit einer Leiterbahnbreite von 500 bis 1000µm, einem Abstand zur Massefläche von 150µm bis 200µm und einer durchgehenden Massefläche (immer gut und besonders wichtig für gutes Funken, denn die ist eine Art “Spiegel” für die eine und einzige Hälfte des Dipolstrahlers) nicht viel falsch machen.

Andere Idee: eine Lambda/4-Antenne direkt als Leiterbahn auf der Platine untergebracht, aus Platzgründen L-förmig geknickt (L-Antenne), mit ca. 8cm Länge (sie wird durch den Kapazitätsbelag der Leiterplatte “elektrisch verlängert”. Das nennt man Verkürzungsfaktor und liegt typisch bei 0.9 bis 0.95. Preiswert und gut und kein mechanischer Montageaufwand für die U.FL-Antenne. Nur die Leiterbahnantenne muss genug Abstand zur Massefläche auch des RasPis haben und es darf kein Metallgehäuse drum herum sein.

Ein potentieller Kunde
@malli


#16

@malli Wow! Danke!

Das sind genau die Info’s die ich gesucht habe. Ich schaue, dass ich das mit der Massefläsche um die Antenneleitung mache für dieses Modul. Idee war eine u.fl-SMA-Verlängerung anzustecken und da eine Antenne aus dem Pi Gehäuse heraus zu führen. Eben wenn man die Antenne extern braucht.

Das mit der Leiterplattenantenne finde ich aber verdammt sexy!!

Ich muss mal schauen, wann ich mich wieder dran setzen kann. Darf ich dich dann ein wenig nerven? Eventuell auch in ner Teamviewer Session, damit ich es in Eagle grade richtig layouten kann?

Danke!!!


#17

Wohooo. Das erste Mal SMD-Reflow gelötet - IT’S ALIVE!!!

Hier ein kurzer Bericht: https://allgeek.de/2017/09/23/cc1101-spi-adapter-mit-u-fl-antennenbuchse/


Mehrere Familien (MAX! und Homematic) über ein Radio?
Homegear vs. YAHM
CCU2 als Funk-LAN Gateway
#18

Mit @malli’s Hilfe habe ich die Adapterplatine noch mal überarbeitet und soeben bestellt. Man kann die Platine nun entweder mit U.FL-Buchse bestücken oder einfach, wie gewohnt, eine 8,5cm (λ/4) Drahtantenne anlöten.



#19

Die neue Adapterplatine ist da und funktioniert vorzüglich :slight_smile:
Danke noch mal @malli ^^

Wer eine möchte, einfach melden.


Selbstbau HM mit panstamp NRG
#20

Meld :stuck_out_tongue:!


#21

Zu eurer Info: Durch den Blogartikel sind alle 9 Module die ich hatte weg. Ich habe aber jetzt offiziell über die Firma 30 Stück bestellt. Diese werde ich dann im Webshop, der sich gerade im Aufbau befindet, und natürlich auch direkt an euch verkaufen.

Allerdings muss ich nach Einfuhrumsatzsteuer und Zoll schauen wo ich preislich lande. Habe auch extra ein paar verschiedene Antennen, inklusive Version mit Magnetfuß und langem Kabel bestellt. Ich warte aktuell auf den Versand aus China und die damit zusammenhängende Zollabwicklung/Einfuhr.


#22

Ich hätte auch gern so was. Wo finde ich den Webshop?


#23

Hi @job,

da arbeite ich noch dran. Die Module und Platinen sind da, ich warte aber - wie erwähnt - noch auf die Abrechnung vom Zoll. Den Shop habe ich auch schon aufgesetzt, muss aber hier noch rechtliche Dinge klären.

Plan ist in jedem Fall dieses Jahr damit “online” zu gehen.


#24

Ich nehme auf jeden Fall eins. Bitte reservier mir eins.Ich habe erst letztens mein Ersatz HM-MOD-RPI-PCB beim Versuch eine externe Antenne anzubringen kaputtgelötet. Ersatz ist bestellt, aber ich weiß nicht wieviele Versuche ich brauche, bis die externe Antenne funktioniert. :wink:

Von daher ist ein fertiges Modul mit Antennenanschluss auf jeden Fall preiswerter, für Löt-Amateure wie mich. :smiley:


#25

Ich hab 30 Module da :smiley: Wird also in jedem Fall eins für dich übrig bleiben.
Und der chinesische Zulieferer freut sich sicher, wenn ich noch welche bestelle :wink:


#26

Hallo @pmayer, wie sieht es aus mit dem Webshop :sunglasses:

ich hätte auch Interesse an so einem Modul…

auch spannend wäre so ähnliches Modul mit Zigbee um die Xiaomi Geräte direkt ohne Gateway anzusteuern :joy:

vG und Guten Rutsch !


#27

Hab dir ne PM geschrieben @chrisc.

Hier kamen Sie übrigens gerade aus dem Ofen: