Problem mit MH-CC-RT-DN nach Firmware Update


#1

Hallo,

ich bin neu hier und arbeite seit ein paar Monaten mit openhabian auf einem RPI2. Darauf habe ich Openhab 2.3 und Homegear 0.7.17-1798 mit einem HM-MOD-RPI-PCB am laufen.
Ich habe mehrere Fensterkontakte, Rauchmelder und Heizungsregler gepaired. Bis jetzt ohne Probleme.

Jetzt habe ich zwei gebrauchte MH-CC-RT-DN gekauft mit der Firmware 1.0. Pairing war erfolgreich. Ich konnte beide Regler über openhab steuern. Dann hab ich über “pud” bei einem ein Firmwareupdate initiiert. Danach ist der Regler in der homegear übersicht auf config pending gegangen. Der Regler selber ist auf “inst” zurückgesprungen. Ich habe diesen dann neu justieren lassen.

Seitdem geht er nicht mehr. Er nimmt keinerlei Befehle an. Der Regler wird immer als “Unreachable” angezeigt. Nach einem neuen Pairing kurz wieder auf “Reachable”. Die Firmware des Reglers ist noch auf 1.0.

Bisher habe ich durchgeführt:

  • Werkreset des Regler
  • Neu anlernen des Regler
  • Versucht den Regler aus Homegear zu löschen mit pairs reset / passiert nichts, nur config pending
  • Die Queue gelöscht mit queues clear

nichts hilft. Log ist auf Stufe 4. S/N des Regler ist KEQ0513977. Log habe ich angehängt

Was ich immer sehe ist dies:
11/10/18 06:30:04.088 Module HomeMatic BidCoS: HM-MOD-RPI-PCB “My-HM-MOD-RPI-PCB”: Info: No answer to packet 0C03B011FDE628221F7D860428
11/10/18 06:30:06.322 Module HomeMatic BidCoS: Info: Setting peer to unreachable, because the queue processing was interrupted.

Ich weiß im Moment nicht weiter.

Grusshomegear.zip (550,3 KB)


#2

Habe mir gerade noch Homegear Kickstart installiert. Interessanterweise wird der Regler dort als “Reachable” angezeigt. Ich kann auch alles auslesen. Über openhab kann ich auch die Temperatur auslesen.

ahh jetzt sehe ich gerade das ich auch die Temperatur(set_temperature) über openhab setzen kann. Das wird dann in Homegear Kickstart auch korrekt angezeigt. Den Regler interessiert das nur nicht. Da passiert nichts.

AES scheint nicht aktiv zu sein. Kann ich den Regler irgendwie komplett rauslöschen und neu verbinden? Oder schlechte Idee?


#3

habe es mit dem Homematic Konfigurator hinbekommen! Wusste garnicht das es der geht!
So jetzt Teste ich wieder das anlernen und das mal sehen ob ich das Firmware Update hinbekomme.

http://www.eq-3.com/Downloads/Software/Konfigurationsadapter/Konfigurationsadapter_LAN/HM-CFG-LAN_Usersoftware_V1_520_eQ-3_151207.z


#4

So neuanlernen hat geklappt. Sobald ich aber versuche die Firmware zu aktualisieren, geht nichts mehr. Auch über den Homematic Konfigurator geht es nicht. :frowning:


#5

Was sagt das homegear-log? “Geht nicht” ist immer so eine schlechte Fehlerbeschreibung :wink:


#6

Das Homegear-log hängt deswegen oben an! Da steht nicht wirklich was sinnvolles drin.


#7

Vielleicht hilft dir der Thread weiter. Die Thermostate scheinen wohl manchmal zickig.

Erstmal solltest du den Regler komplett aus homegear entfernen, dann einen Werksreset und dann noch einmal versuchen zu pairen. Pairen macht meiner Erfahrung nach keinen Sinn, wenn noch Fragmente in Homegear drin sind.


#8

Super danke für den Tipp.
Nach dem ich das nach dieser Anleitung durchgeführt habe sind die Regler auch noch ansprechbar. Also schon mal besser. Allerdings wird kein Firmwareupdate durchgeführt.

Wenn ich die Batterie neu einlege und die äußeren Tasten gedrückt halte erscheint FUD im Display. Dann mit dem Homematic Konfigurator update gestartet. Es kommt die Meldung " Firmware Update erfolgreich". Der Regler springt auf “inst” und kann neu justiert werden. Danach funktioniert er noch, aber Firmware ist immer noch bei 1.0.

Ich werde mich nochmal durch das LOG wühlen. Denke aber das ich es dann wohl so lassen werden.

Außer es hat noch jemand eine zündene Idee :wink: