Kleine Verbesserungswünsche zur Admin-UI

Hallo,
ich habe die letzten Tage ein wenig mit der Admin-UI gespielt und ein paar Dinge festgestellt, die sich vermutlich mit relativ kleinem Aufwand verbessern ließen.

  1. Die Darstellung des Grad-Zeichens erfolgt nicht korrekt (Manjaro-Linux / Firefox). Ich würde vermuten, das man statt des “°” eine passenden Escape-Sequenz senden müsste.

  2. Eingaben werden nicht auf formale Korrektheit geprüft. Eine Prüfung / Autokorrektur für alle typisierten Felder könnte das Leben für den DAU viel einfacher machen.
    2.1
    Ich habe z.B. “2ß.9” an Stelle von “20.9” in einem Temperatur Eingabefeld getippt. Mit dem Ergebnis das der Thermostat auf 5° gestellt wurde. Vermutlich sein Default …
    -> Eine Fehlermeldung wäre besser gewesen
    2.2
    Wenn in einem Temperatur Eingabefeld “20,9” an Stelle von “20.9” eingegeben wird, so wird seinbar nur der Wert vor dem Komma verarbeitet. (Entweder von homegear oder vom device).
    -> Hier wäre eine Autokorrektur toll. Schließlich weiß das System ja, das ein Float geliefert werden muss. Die sollte aber nicht so weit gehen, das gleich auf “21” gerundet wird, weil ein Thermostat nur 0,5° Schritte kann. Ich nutze diesen Effekt nämlich aus…

happy coding :wink:

1 Like

Hey @fow0ryl,

vielen Dank fuer deine Hinweise. Habe ich intern schon umgesetzt, werde ich kommende Woche pushen.

– Micha

1 Like

Das ging ja fix …
Werde die Tage mal aktualisieren und es dann ausprobieren :wink:

Ein großes Danke.
Henning

Hätte gleich noch einen Wunsch …

Im Dashboard wird angezeigt wieviele Geräte erreichbar sind, und wieviele nicht.
Wenn man jetzt wissen möchte welche Geräte nicht erreichbar sind, kann man das nicht so einfach erkennen. Wenn man dann noch die Systemmeldungen gelöscht hat, muss man vermutlich auf die Kommandozeile.

Daher wäre es schön, wenn man in der Geräteübersicht noch eine Spalte mit dem Erreichbarkeits-Status hätte.
Oder noch besser etwas in dem gleich die Empfangsqualität angezeigt wird.
Vielleicht ein Symbol das die Farbe je nach Qualität wechselt, oder Tortenstückchen oder … (Nicht verbunden / schlecht / ok / gut / sehr gut).
Damit würde die Spalte schmal bleiben und genug Platz für andere wichtige Daten verbleiben.

VG
Henning

Hey @fow0ryl,

wenn ein Device nicht erreichbar ist erzeugt es eine “Sticky” Systemmeldung, die kann nicht geloescht werden. Von daher solltest du in den Systemmeldungen immer direkt sehen koennen, welche(s) Geraet(e) nicht erreichbar sind.

– Micha

Das Problem mit den nicht verbundenen Devices ist bei mir immer nach einem Neustart aufgetreten, aber auch irgendwann mal zwischendurch. Ich habe in die Systemmeldungen geschaut. Da tauchte immer ein Wandthermostat auf, der aber problemlos erreichbar war. Das ganze Equippment liegt ja auch auf meinem Schreibtisch. Der Maximalabstand zwischen CUBe und Thermostaten dürfte also 1m nie überschreiten.
Daraufhin habe ich alle Systemmeldungen gelöscht. Das ging auch ohne irgendeine Rückfrage.
Das widerspricht irgendwie deiner Aussage. …
Wie müssen denn die Bedingungen genau sein, damit die Meldungen nicht gelöscht werden können?

Den aktuellen Status in der Tabelle fänd ich trotzdem schön :slight_smile:

Hallo,

die 0.2.0-1066 scheint noch nicht im Rasbian-Buster-Nightly angekommen zu sein…

Daher hier erst mal zur 0.2.0-1050-dev.
Unter Inventar gibt es den Menüpunkt “$ Variablen”. Da man dort beim Hinzufügen von Variablen kein Gerät auswählen kann, gehe ich mal davon aus. das es sich bei diesem Menüpunkt ausschließlich um Systemvariablen handelt.

Ich fände es daher konsequent, wenn der Menüpunkt dann auch “Systemvariablen” heißen würde. Und dann natürlich auch “Systemvariablen hinzufügen”.
So könnten aufkommende Irritationen von vorn herein vermieden werden …

VG
Henning

Ich habe auch mal ein paar Verbesserungswünsche bzgl. Systemvariablen.

Bei den Geräten ist die Bearbeitung ziemlich komfortabel. Ich fände es gut, wenn dies bei den Systemvariablen auch gehen würde:

  • Checkbox zum löschen
  • Filter bleibt bei Navigation bestehen (Im Moment wird bei jeder Aktion der Filter gelöscht und an den Anfang der Liste gesprungen)

Ich habe einige Variablen, das würde die Prüfung vereinfachen. Nicht wundern, die Variablen werden fast alle automatisch angelegt. :wink:

2 Likes