Homematic HMLAN AES - Homegear und FHEM

Hi zusammen,

ich mache gerade die ersten Schritte mit Homegear (soll später mit Openhab2 verwendet werden). Meine Hardware sind Homematic Bidcos Devices und ein HMLAN als Bridge. Aktuell wird das ganze von FHEM verwaltet.

Unter FHEM ist es mit dem HMLAN netzwerkseitig nicht möglich, AES-Signierung zu verwenden, daher ist AES komplett (netzwerkseitig und zwischen HMLAN und Device) deaktiviert. Ich möchte jederzeit die Verwaltung von FHEM zu Homegear und wieder zurück umschalten können, da ich erst mit Homegear und Openhab2 Erfahrungen sammeln möchte. Dazu ein paar Fragen:

  1. Wenn ich in Homegear keinen rfKey eintrage, ist dann AES zwischen HMLAN und Devices deaktiviert?
  2. Wenn Homegear keinen rfKey vorfindet, wird hier evtl. einer generiert und auf die Devices geschoben, so dass ich hinterher nicht mehr mit FHEM darauf zugreifen kann? Oder werden die Keys nur manuell erzeugt und verteilt?
  3. Wenn ich keinen lanKey eintrage, kann ich dann in die gleiche Falle tappen (automatisch generierter lanKey, nach zurückschalten zu FHEM keine Kommunikation zwischen FHEM und HMLAN mehr möglich)?

Danke, MadEagle

Edit: Klarstellung Frage 1