Funktionsumfang MAX! Thermostate in Homegear

Hallo zusammen,

habe mehrere MAX! Heizkörper- und Raumthermostate und dazu noch ein paar Fensterkontake im Einsatz. Gesteuert habe ich komplett über fhem. Jetzt bin ich gerade auf Home Assistant umgestiegen und bin bei der Suche nach einer Möglichkeit das MAX! System zu integrieren auf homegear gestossen.

Das probeweise Anlernen von 3 Thermostaten hat auch funktioniert, jedoch mach jedes der Thermostate was es will. Wie bekomme ich es hin das die beiden Heizungsthermostate auf den ebenfalls eingebundenen Wandthermostat “hören”?

Desweiterin gibt es in fhem einen “fakeShutterContact” mithilfe dessen ein Beliebiges Gerät als Max! Fensterkontakt benutzt werden kann. Da von 11 Fenstern lediglich 2 mit original MAX! Kontakten ausgestattet sind, ist dies ein absolut notwendiges Feature für mich. Gibt es eine solche Möglichkeit auch in Homegear/HomeAssistant?

Hallo,
ich habe ein ähnliches Setup mit 7 Thermosten und 5 Fensterkontakten, allerdings ohne Wandthermostate. Habe alle Geräte einzeln in HomeAssistant eingebunden und Regeln für Werte-Änderungen angelegt (in meinem Fall mit Node-Red, geht aber auch native in HomeAssistant)
So lassen sich z.B. zwei Thermostate über einen Fensterkontakt steuern. => Bei Fensteröffnung Temperatur auf einen per Schieberegler festlegbaren Wert setzen. Auch die Temperaturänderung am Wandthermostat wäre eine Werteänderung, hinter der eine Regel liegen kann. Statt fakeShutterContact kann man z.B. auch Binary-Switches zum Umschalten in HomeAssistant anlegen.
Über diesen Weg sind auch komplexe Regeln möglich wie z.B. wenn nicht Zuhause oder Nachtabsenkung. Die Terhmostate bleiben dabei immer im manuellen Modus und werden von HomeAssistant aus (über homegear) gesteuert.

Sicher ist das nur einer von vielen Wegen so etwas zu realisieren.

Hinweis: Recht viel mehr Geräte als die von mir erwähnten 7 + 5 werden so nicht möglich sein. Max-Geräte sind recht langsam bei der Datenübermittlung, so dass ich sehr knapp am gesetzlich regulierten Sendelimit bin. Anders sieht es mit Homematic aus.

Hallo und danke für die Antwort,

das ich die Thermostate in HA zu Gruppen zusammenfassen und darüber syncronisieren kann, ist mir bewusst, das ist allerdings nicht das was ich erreichen will. Es soll so sein wie es vorher auch unter fhem ohne Problem möglich war, das die Heizkörperventile sowohl die Ist- als auch die Sollthemperatur vom Raumthermostat beziehen und anhand dieser entsprechend regeln. Ein ständiges “Eingreifen” seitens HA soll hier nicht geschehen. Gleiches gilt wenn an einem beliebigen Gerät die Solltemperatur verstellt wird. Diese soll ohne eingreifen von HA auf alle anderen Geräte übertragen werden.
Egal ob ich jetzt am Raumthermostat, an der Heizung am Fenster oder der Heizung hinterm Sofa die Wunschthemperatur oder auch den Modus ändere, dieser soll, ohne zusätzliches eingreifen der Steuersoftware direkt an die beiden anderen Geräte übergeben werden.

Dies scheint per addlink über die Konsole zu gehen, aber lieder habe ich noch nicht ganz durchschaut welche Kanäle herfür benutzt werden müssen. Besonders die verlinkung von 2 Stellantrieben erschliest sich mir nicht ganz.

Bezüglich des Fensterkontaktes, soll eben jedes Thermostat im entsprechenden Raum auf “Fenster offen” und die dafür eingestellte Themperatur wechseln. Ich möchte aber z. B. nicht HA (oder HG oder fhem) dazu nutzen um das Thermostat auf eine bestimmte Themperatur herunterzuregeln, es ist wichtig, das alle angebundendn Thermostate in den “Fenster offen” modus wechseln.

An dem Fake Fensterkontakt (bzw. einem Fake Wandthermostat) wird von jemandem seit einiger Zeit gearbeitet, leider ist das in letzter Zeit etwas eingeschlafen. Aber vielleicht kannst du es ja wieder etwas voran bringen: https://github.com/Homegear/Homegear/issues/313

I use “Homematic Manager” to reestablish the pairing between thermostats and windows and sensors: https://github.com/hobbyquaker/homematic-manager
Then I use homegear to handle the communication. I flashed the MaxCube with the alternative firmware to get a CUN device.
Now in HA, I read out all required data and can react on it, but I dont need to program the connections between the Max components. Also the heating works as prior - also if HA is switched off…

Herzlich Willkommen @patlabor!

Wie du schon richtig geschrieben hast, kannst du die Geräte über die Konsole via “addlink” nativ verlinken.
Welche Kanäle dafür für was verwendet werden müssen, findest du auf der Reference-Seite:
https://ref.homegear.eu/family.html?familyLink=max!&familyName=MAX!

Da steht dann z.B. auf der Seite vom Heizkörper-Thermostet BC-RT-TRX-CyG-2 unter Channel 1, dass dieser sowohl als Source und Target für THERMALCONTROL_VD genutzt werden kann:
image

Du würdest also den Channel 1 des einen mit dem Channel 1 des anderen Heizkörper-Thermostat verlinken, um diese zu synchronisieren.
Vermutlich braucht man 2 Links, von Source 1 zu Target 2 und von Source 2 zu Target 1. Weiß ich aber nicht sicher, da ich das nicht nutze.

Was man jetzt womit verlinken muss bei deinem Setup weiß ich leider nicht, da ich weder einen Raum mit mehr als 1 Heizkörper noch die Wandthermostate habe.
Ggf. weißt du das aber besser, wenn du es mit FHEM bereits so hattest.
Aber ich würde mal mit 2 Links des Channel 1 des Wandthermostats (Source für THERMALCONTROL_TC) an beide Channel 3 der Heizkörper-Thermostate (Target für THERMALCONTROL_TC) beginnen und vielleicht macht das schon alles, was du möchtest.

Einen Link vom Heizkörper-Thermostat zum Wandthermostat habe ich jetzt nämlich nicht gefunden, gibt es wohl nicht.

Nächstes Thema:

Wieso ist dir das wichtig?
Wo ist der Vorteil eines Fake-Fensterkontaktes im Vergleich zum Setzen der Temperatür über Node-Red oder Node-Blue oder irgendwie über Home Assistant?

Wenn es nur ein Fake und kein echter MAX-Fensterkontakt ist, dann verlierst du ja den, für mich aktuell einzigen, Vorteil, dass er auch ohne Homegear funktioniert.

Was bei der Node-Red/-Blue oder was auch immer Lösung sogar besser ist, ist, dass du die Temperatur auf 4,5 Grad stellen kannst, wenn ein Fenster offen ist.
Das bedeutet gar nicht mehr heizen, nur im Notfall Frostschutz machen.

Die Window-Open-Temperatur, die er bei Fensterkontakt-Verlinkung dann anwendet, kann man leider nur auf 5,0 Grad stellen, was bedeutet, auf 5 Grad heizen.
Das ist m.E. im tiefen Winter dann nicht optimal, da dann ggf. immer noch unnütz geheizt werden könnte.

Ob das für dich relevant ist, kommt ein bisschen drauf an, ob du auch Personen im Haushalt hast, die gerne mal aus Versehen den ganzen Tag das Fenster offen lassen. :wink:

Gruß
Alexander

Sorry aber das ist Quatsch denn beides bedeutet dasselbe: Heißt "aus" auch wirklich "aus" oder sind das 5 Grad Frostschutz ? | MAX! Elektronischer Heizkörperthermostat+ | Forum | ELV Elektronik