AdminUi Update (0.2.0-1066-dev)

Hallo zusammen,

es ist wieder Zeit fuer ein kleines Update der AdminUI.
Gefixt wurde ein komischer Bug beim Auslesen der NICs den @Sim mir gemeldet hatte. Weiterhin hab ich die Wuensche von @fow0ryl (Type-Check bei der Eingabe von Variablen/Parametern ueber die UI) mit eingebaut.

Neu hinzugekommen ist die Moeglichkeit pro KNXNet-Gateway die KNX-Weiterleitung von Homegear zu aktivieren/deaktiviern.

Das Update sollte wie ueblich im kommenden nightly verfuegbar sein.

Viel Spass :wink:

– Micha

3 Likes

So, scheint im nightly angekommen zu sein.

Leider funktioniert das Update bezüglich meiner Änderungswünsche nicht gerade erwartungskonform …

  • Die Temperatureinheit ist immer noch “°C” statt “°C”.
  • Wenn man als Temperaturwert jetzt “19,9” eintippt, wird das “,” (Komma) während der Eingabe einfach entsorgt, und es bleibt letztlich ein Wert von 199 stehen.
    Das Ergebnis ist mit 30°C auch nicht unbedingt besser als die 19°C in der Vorgängerversion …

VG
Henning

Entschuldige bitte, dass deinen Erwartungen nicht nachgekommen werden konnte. Bestimmt wird Micha sein Bestes tun, dass beim nächsten Update deine Wünsche zur vollsten Zufriedenheit umgesetzt werden.
Von meiner Seite ein herzliches Dankeschön an Micha :slight_smile:

[edit] Also bei mir steht °C. Zumindest in den Thermostatparametern in Homematic BidCos. Ist aber auch die 3225.

@Sim
Habe ich mich so merkwürdig ausgedrückt, das du das Bedürfnis hattest dich bei mir zu entschuldigen? Sorry, wenn dem so ist. Dann entschuldige ich mich für die Wortwahl.

Nicht das der Eindruck entstanden ist, ich wolle nur meckern. Bei Micha hatte ich mich schon vor Tagen für seine spontane Umsetzung bedankt. Jetzt erfolge nur der Stautusbericht zu den von mir geäußerten Wünschen, der eben nicht ganz so erfreulich ausgefallen ist.

Mir geht eigentlich immer nur darum, das “Produkt” zu verbessern.
Ich bin dabei der Auffassung, das sauber strukturierte (nicht schönere) GUI’s mit korrekter Notation und zugehörige, für Laien verständiche und vollständige Doku auch zur Entlastung der Entwickler und der Supporter führen wird. Letzlich also eine Win-Win Situation für Alle.

Manche mögen es als pingelig empfinden. Ich finde es z.B. doof, das ich mir überlegen muss, ob es sich bei der Angabe der UI-Version im Dashboard um die der AdminUi oder die der UI geht.
Wäre gleich die richtige Notation verwendet worden, so gäbe es diesbezüglich keine Irritiationen.
Mir ist aber auch klar, das es für jemanden, der täglich damit zu tun hat, völlig klar ist um welche Version es geht.
Und es hätte ja nicht mal einen zusätzlichem Entwicklungsaufwand gekostet, ein anderes, eindeutiges Wort zu verwenden. Das im Nachhinein zu korrigieren ist deutlich aufwendiger. Und selbstverständlich gibt es viele weitere und wohl auch wichtigere Dinge zu tun …

Dein Hinweis, das es bei dir in der 3225 funktioniert, hat mich dazu veranlaßt noch einmal nachzuschauen. Es gibt bezüglich meiner Fehlerbeschreibungen keinen Unterschied ob man die 3224 oder die 3225 verwendet.
Aber:
Bei den Parametern wird bei mir auch “°C” angezeigt. Bei den Variablen (und bei MAX! sind fasst alles Variablen) wird “°C” angezeigt.
Auch die Verarbeitung der Eingaben konnte ich in Ermangelung passender Parameter nur mit Variablen testen.
Insofern war meine bisherige Beschreibung auch nicht so korrekt, wie ich es hier gerade gefordert habe…
Das Verhalten habe ich so nicht erwartet, da ich davon ausgegangen bin, das überall die gleichen Routinen (im Sinne von Wiederverwendung) genutzt werden. Daher habe ich es auch nicht geprüft und somit übersehen. Sorry dafür.

VG
Henning

Hallo zusammen,

ich muss hier glaube ich einmal etwas klarstellen: die Admin UI wurde von mir fuer ein anderes Projekt entwickelt und wird von der Firma fuer die ich arbeite in dem bekannten Umfang an die Community “gesponsort”. Daher kommen auch die unterschiedlichen Versionsnummern zustande.

Das Frontend UI wiederum kommt von Homegear selbst und hat nichts mit der Admin UI zu tun, das sind zwei komplett unterschiedliche “Produkte”. Das ist einfach der Tatsache geschuldet, dass wir uns hier jeweils in andere Richtungen entwickelt haben.

Was das Wording angeht, das ist z.T. historisch so gewachsen. Und ja, die Fehlerbehandlung ist sicherlich noch ausbaufaehig. Aber wenn wir uns hier nur ueber das “Verschwinden” von Kommata (die nicht automagisch in Punkte ersetzt werden) unterhalten koennte man meinen, das ganze System ist schon “stable since 1980” :sunglasses:

– Micha

2 Likes