868 Mhz "Access Point"

Hallo,

ich habe im Keller im Verteilerschrank meinen Pi2 mit der Haussteuerung für Rollläden und Lüftung. Darauf läuft auch Homegear mit einem HM-MOD-RPI-PCB um die 868 MHz Verbindung zu einem Differenztemperatursensor (HM-WDS30-OT2-SM) im Garten herzustellen. Die Werte lese ich mit PHP aus und steuere damit z.B. die Rollläden. Aus dem Schaltschrank heraus verwende ich eine Antenne mit 5m Anschlusskabel die in Deckenhöhe im Technikraum angebracht ist und Richtung Treppenhaus zeigt. Meist ist die Funkverbindung zum Sensor mit ca. -80 dBm gerade noch ausreichend. Seit wir aber eine Alu-Terrassenüberdachung haben, ist das Signal meist < -90 dBm und hat Störungen.

Meine Frage: Kann ich eine Art 868 MHz “Access Point” bauen? Also den HM-MOD-RPI-PCB + Antenne auf einen weiteren Pi (Zero), der über WLAN angebunden ist, in Gartennähe installieren und die Messwerte trotzdem mittels PHP vom Haupt-Pi auslesen?

Oder ist es einfacher ein Homematic Funk-LAN Gateway HM-LGW-O-TW-W-EU einzusetzen?

Vielen Dank für Tipps!

Ja, das kann das homegear-gateway: https://www.dahlen.org/2019/05/homegear-gateway-mit-cc1101-und-raspberry-pi-3/

@m0wlheld hat das super zusammengeschrieben.

Kann gerade nicht sagen, ob das Gateway auch schon mit HM-MOD-RPI-PCB klar kommt, glaube aber ja.

Wenn du magst, kannst du von mir auch einen NanoPiNeo mit CC1101 haben.

Wenn du magst, kannst du von mir auch einen NanoPiNeo mit CC1101 haben

Interessante Alternative. Was würde mich das Teil kosten?

Vielen Dank für alle deine Infos. Ich lasse mir alle Optionen durch den Kopf gehen und melde mich wieder…

Das nenne ich mal schicke Hardware. Wenn ich im neuen Haus später noch nen Funkloch finde melde ich mich, ok? :blush:

1 Like

Ich bin mir ziemlich sicher, dass das HM-MOD-RPI-PCB nicht geht.

Ich schliesse mich @job an … und wuerde zus. sowieso einen CC1101 mit Antenne wegen der besseren Reichweite nehmen.

– Micha