Homegear-Usertreffen am 10. November in Düsseldorf - 2019 am 26. Oktober!


#6

Das würde mich sehr interessieren, schon allein um mal die Gesichter hinter den Namen kennen zu lernen. Leider sind es für mich ca. 300km Anfahrt, da muss ich mal schauen ob ich das eingerichtet bekomme…


#7

Themen - mich würde die Zukunft von Homegear interessieren -
in welche Richtung wird die Weiterentwicklung gehen
Geplante Protokolle, Anbindungen
Geplante Oberflächen, Automatisierung
Düsseldorf ist von München verdammt weit, aber vielleicht bekomme ich ja ein paar Geschäftstermine nach Düsseldorf gelegt und bleibe eine Nacht länger…


#8

Interesse!


#9

Fest zusagen kann ich nicht, aber sofern es der Terminkalender erlaubt, bin ich ebenfalls dabei.

An Themen würde mich auch Homematic IP ohne Umweg über die CCU interessieren und wie man sich bei Homegear einbringen kann. Es gibt sicherlich das eine oder andere, abhängig von den unterschiedlichen Fähigkeiten.

Gruß
Criena


#10

Auch ich hätte Interesse, aber November ist lang hin. Da aber ein Samstag würde ich aus Hamburg anreisen.

Themen wären für mich:

Ökosystem homegear
CCU Ersatz mit Homegear

Gruß
Thomas


#11

Cool, meine Heimat. Ich wäre dabei, kann da vor Ort ansässig und gut vernetzt auch gerne bei der Orga helfen.

Themen für mich:
HomeGear Gateway (yes, ich habe es geschafft!)
HomeMaticIP …

last but not least …

Home Sweet Home … oder was Heimautomation mit IT-Security zu tun hat.


#12

Hallo @Krys1976,

darauf werde ich bestimmt zurückkommen, vielen Dank!


#13

Hey Leute, wäre zu gerne dabei, ist für mich aber auch zuweit weg. Toll wäre natürlich, ihr könntet das Thema Somfy RTS auch noch miteinbeziehen.
Wünsche euch ein tolles Treffen!


#14

Kann ich für euer User-Treffen noch etwas beisteuern, um im Thema Somfy RTS weiter zu kommen?


#15

Hallo zusammen,

im Namen von Sathya möchte ich weitere Informationen zum Usertreffen bekannt geben:

Es ist mittlerweile ein Tagungsraum auf den besagten 10. November gebucht. Die Agenda sieht derzeit folgend aus und wird noch um die fachlichen Themen ergänzt:

Beginn 10:00 Uhr
Mittagessen 12:30 Uhr
Kaffeepause gegen 16:30 Uhr
Ende/Abreise 17:00Uhr

Anschrift:
Lindner Hotel Airport
Unterrather Straße 108
40468 Düsseldorf

Da wir die Unkosten für das Event tragen, möchten wir um verbindliche Zusagen bitten. Dazu erbitte ich eine persönliche Nachricht an mich.
Wir hoffen auf rege Teilnahme und viele interessante Gespräche.

Auf bald,

Simon


#17

Bis nachher :slight_smile: :+1:


#18

Hi. Ich verspäte mich um um eine Stunde. Bis gleich.


#19

Ich wünsche euch ein gutes Meeting!


#20

Moin Zusammen,

im Nachgang möchte ich mich bei allen Beteiligten für den informativen Tag bedanken. Besondere dank gilt natürlich Matthias (@Sathya bitte weitergeben) für das Sponsoring der Veranstaltung.

Wie kann man den Tag jetzt zusammenfassen? Große Dinge bahnen sich an in Sw und HW. Es bleibt also spannend.

Ich persönlich freue mich schon auf den nächsten Termin, der bereits in meinem Kalender steht. Wer sich also dieses Jahr noch nicht durchringen konnte, sollte es nächstes Jahr auf alle Fälle tun.

Danke und Gruß
Thomas


#22

Dem kann ich mich nur anschließen. Vielen Dank für die Organisation der Veranstaltung, die gegebenen Ein- und Ausblicke und Hilfestellungen. Es hat mich gefreut mal die Gesichter hinter Homegear und dem Forum persönlich kennenzulernen.

Nächstes Jahr ist bei mir ebenfalls bereits im Kalender vorgemerkt!


#23

This topic was automatically closed after 18 days. New replies are no longer allowed.


#24

Hallo zusammen,

ich möchte mich auch im Namen von Sathya und Matthias für eure Teilnahme bedanken. Mit euren Rückmeldungen, Ideen und Wünschen können wir besser priorisieren, wohin die Reise gehen soll und an welchen Stellen noch Verbesserungsbedarf besteht.

Um auch denen einen Einblick zu geben, welche sich für das Ökosystem Homegear interessieren und am vergangenen Samstag nicht teilgenommen haben, möchte ich das Wichtigste kurz zusammenfassen:

Kurzum, es hat sich einiges getan :wink:. Homegear ist eine Partnerschaft eingegangen mit der ib company, einem Dienstleister für intelligente Gebäude. Aber keine Angst, Homegear bleibt auch weiterhin quelloffen! Für die Open-source-Gemeinde bedeutet dieser Zusammenschluss, dass bald eine Homegear-eigene Hardware verfügbar sein wird. Die Entwicklungen für ein professionelles Zentralenmodul auf Basis des RasPI-Compute-Moduls mit Erweiterungsmodulen für KNX, EnOcean, Z-Wave, 868MHz, LoRaWAN, wM-Bus sind schon fast abgeschlossen.

Alle Module sind auf Hutschiene montierbar, passen von der Höhe in jeden Verteiler und sind jeweils lediglich eine Teilungseinheit breit. Durchkontaktiert wird mit Hilfe einer Steckbrücke oder zwischen Hutschienen (auch unterschiedlicher Verteiler ;-)) und dem letzten und ersten Modul mit einem Verbindungsmodul und Patchkabel. Ein weiteres Universal-DC/DC-Spannungswandlermodul (ca. 4-6TE) und das Zentralenmodul lassen sich für höchste Verfügbarkeit auch doppelt und damit redundant installieren. Weitere Module sind in Planung, dazu gehören derzeit Sigfox, Narrowband IoT und RS232/RS485. Durch den erhöhten Implementierungsaufwand (nativ und bidirektional) und damit Unternehmen Homegear nicht einfach so verwenden können, sind die Familien KNX, EnOcean und Z-Wave nicht quelloffen und bei gewerblicher Verwendung fallen Lizenzgebühren an. Die private Nutzung ist kostenlos.

Mit dazu gekommen ist in diesem Jahr die Admin-UI genannte, grafische Administrationsoberfläche, über die fortan Geräte ohne Verwendung der Konsole hinzugefügt, verwaltet und gruppiert werden können.

Auch eine Homegear-eigene Visualisierung zur Steuerung typischer Wohnungsaktorik wird intern bereits getestet und im nächsten Jahr veröffentlicht.

Zukünftig sollen weitere Familien in unterschiedlichsten Programmiersprachen geschrieben und eingebunden werden können. Dazu wird die Möglichkeit geschaffen, Familien über TCP oder IPC anzubinden. In dem Zuge wird eine Bibliothek für Java geschaffen, welche eine einfache Entwicklung von Java-Homegear-Familienmodulen ermöglicht.

Vom Treffen haben wir neben zahlreichen weiteren Vorschlägen zur Verbesserung der Verwendbarkeit und funktionalen Erweiterungen folgende Punkte mitgenommen und sind bemüht, diese auch umzusetzen.

Node-BLUE (Homegears grafische Programmierumgebung)

  • Funktionen ergänzen: TCP/UDP-Websocket, Binär- & Stringverarbeitung, E-Mail, Slack, Script-Starten-Node
  • Deutsche Übersetzung, weitere Sprachen
  • Bug: Status von Eingängen erscheint erst nach Neuladen von Node-BLUE
  • Einheiten konsistent ergänzen
  • Ping weg von Funktionen mit anderem Logo und Farbe
  • Testmodus für Heizungsregler
  • Gerätenamenvariablen
  • variable-in & variable-out: Flow-Variablen & globale Variablen
  • Node zum Prüfen, ob Variablen bestimmte Werte haben (variable-compare)

Familien

  • Zigbee
  • Bluetooth
  • OneWire
  • DMX

Dokumentation

  • @pmayer s Starterguide erweitern
  • Node-Blue Einstieg
  • Sichern in Admin-UI: Was wird gesichert?
  • Wie erstelle ich einen Node?
  • Changelogs für Stables + automatisiert erstellte Änderungs-Logs für Nightlies?
  • Hinweis nur Module zu installieren, welche auch verwendet werden

Visualisierung

  • Profile (= Szenen) in Visu speichern

Admin-UI

  • Klickzahlen reduzieren
  • Live-log über WebSockets

Das nächste Usertreffen wird (entgegen der Festlegung beim Treffen) am 26.10.2019 stattfinden. Der Ort steht derzeit noch nicht fest, soll aber mit jedem Treffen durch Deutschland rolieren.

Vielen Dank nochmal für Samstag!


#25

#26

hier noch ein Bild unserer Runde am Samstag:


#27

This topic was automatically closed after 17 days. New replies are no longer allowed.